Ihr Ansprechpartner rund um die Fliese

Beratung

00009

Sie interessieren sich für Fliesen oder Natursteine für Ihr Zuhause und benötigen fachkundige Beratung? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir verfügen über langjährige Erfahrungen in diesem Bereich und können Ihnen bei Ihrem Vorhaben die optimale Realisierung zusichern.

Thema
Bauökologie:

 

Keramische Wand- und Bodenbeläge werden zum überwiegenden teil aus regenerativen Baustoffen hergestellt. Alle chemischen und physikalischen Prozesse, die bis zur Fertigstellung Ihres Belages durchlaufen werden, sind nach dem Brennvorgang der Fliesen abgeschlossen und wirken sich in keinster Art und Weise auf Ihr Wohnklima aus. Bei einigen keramischen Belägen kann man sogar davon sprechen, dass sie durch ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen, für ein gesundes Klima in den Wohnräumen zu sorgen. Des Weiteren bedarf es bei keramischen Baustoffen kaum einer Nachbehandlung nach der Verlegung, so dass auch hier die Umweltbelastung minimiert ist.

Thema
Umweltbelastung:

 

Für Allergiker sind Fliesen und Natursteine hervorragende Baustoffe! Bei normaler Reinigung haben Milben und Hausstaub keine Chance, sich bei Ihnen nieder zu lassen. Gerade in der heutigen Zeit, in der das Thema Allergien an zunehmender Bedeutung gewinnt, liegt der Vorteil eines Steinbelages auf der Hand.

Thema
Energie:

 

Unter dem Gesichtspunkt ständig steigender Energiekosten kommen beim Neubau und der Sanierung immer öfter Wärmepumpen zum Einsatz. Diese entfalten ihren höchsten Wirkungsgrad beim gleichzeitigen Einbau einer Fussbodenheizung. Damit die hierbei kostengünstig erzeugte Wärme optimal ausgenutzt werden kann, empfiehlt Ihnen jeder Fachmann einen Oberbelag aus Stein oder Fliese. Nur diese Baumaterialien gewährleisten einen ungehinderten Wärmedurchlass und neigen nicht zur Verformung bei Austrocknung.

Thema
Pflege:

Für die Pflege von Fliesen- und Natursteinbelägen bedarf es keiner chemischen Reinigungsmittel! Selbst hartnäckige Verschmutzungen lassen sich bei glasierten Oberflächen mechanisch und durch Anlösung entfernen ohne den Belag zu beschädigen. Sollten Sie dennoch einmal zu einem chemischen Reiniger greifen, so brauchen Sie keine Angst vor einer Zerstörung der Glasuroberfläche zu haben. Glasuren sind bis zu einem gewissen Grad säurebeständig!

Spira GmbH  |  info@spira.de Top